Sonstiges

Versicherungsschutz, Umtausch alter Führerscheine
Die Sportbootführerscheine Binnen und See haben auch hinsichtlich des Versicherungsschutzes Bedeutung, da die Versicherungen nur dann für berechtigte Schadenforderungen aufkommen, wenn der deutsche Schiffsführer im Besitz des Befähigungsnachweises – nach unseren Vorschriften – für das zu befahrene Revier ist. Dies kann auch für die weiteren Sportbootführerscheine gelten Führerscheine der ehemaligen DDR werden anerkannt. Eine Umtauschfrist gibt es nicht. Es ist allerdings unbedingt zu empfehlen, diese beim DMYV in einen Sportbootführerschein umschreiben zu lassen. Im Falle eines Verlustes fehlt ein Nachweis und für das Ausland ist die Umschreibung zwingend. Für Umschreibungen von Befähigungsnachweisen und die Ausstellung von Ersatzausfertigungen wenden Sie sich bitte an die angegebenen Informationsstellen. Gern stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. zur Verfügung.

Back to Top